JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert. Ohne JavaScript funktioniert die Website nicht korrekt.

Mitgliedschaft Angestellte Schweiz

Ziele der Angestellten Schweiz

  • Bestmögliche Arbeitsbedingungen schaffen
  • Permanente Arbeitsmarktfähigkeit erhalten
  • Aushandlung, Umsetzung und Überwachung der Gesamtarbeitsverträge

Attraktive Dienstleistungen

  • Rechtsberatung und Rechtsschutz
  • Starke Ermässigung bei aktuellen Schulungs- und Weiterbildungsangeboten
  • Prämienvergünstigungen bei Krankenkassen und Sachversicherungen

Mitgliederbeitrag

  • Einzelmitglieder aller Branchen, inkl. MEM-Branche ohne Solidaritätsausweis, bezahlen CHF 150.- pro Jahr.
    Einzelmitglieder der MEM-Branche mit Solidaritätsausweis bezahlen CHF 260.- pro Jahr. Nach Abgabe des Solidaritätsausweises erfolgt eine Rückvergütung von CHF 170.- (Rückerstattung-Solidaritätsausweis CHF 60.- und Zuwendung CHF 110.-). Der Netto-Beitrag beträgt CHF 150.-.
  • Pensionierte bezahlen Fr. 60.- pro Jahr. Dieser Betrag ist nur gültig für bestehende Mitgliedschaften, welche ohne Unterbruch als Mitgliedschaften für Pensionierte weitergeführt werden.
  • Auszubildende bis 26 Jahre bezahlen Fr. 30.- pro Jahr.
Schliessen
  • teaser schmal rotharige

... für einen Mittelstand mit Zukunft

Neue Arbeitswelten – Museum, Coworking und Events

Interessiert daran, wie in Zukunft gearbeitet wird und die zur Verfügung stehenden Instrumente effizient eingesetzt werden? Bereit für die zukünftigen Arbeitswelten und ihre Herausforderungen und Chancen. Nicht alle Antworten, aber sicherlich spannende Erkenntnisse und tolle Kontakte zu diesem Thema finden Sie im museum schaffen auf dem Lokstadt Areal in Winterthur.

«Arbeit 4.0» ist ein Schlagwort der Stunde. Bahnbrechende Innovationen prägen unser Schaffen, unser Sein. Damit sind Chancen und Gefahren, Hoffnungen und Ängste verbunden. Gerade weil wir rasant vorwärts preschen, lohnt sich ein Blick zurück, um Erkenntnisse über das «Jetzt» zu gewinnen und uns fit zu machen für die Diskussion darüber, wie wir künftig arbeiten und leben wollen.

Mit Eins, zwei, drei, 4.0 präsentiert das museum schaffen eine historische Auslegeordnung im Zuge der industriellen Revolutionen. Das Ausstellungsteam hat sich auf eine Spurensuche gemacht und präsentiert ein anregendes, reichhaltiges Sammelsurium an ausgewählten Geschichten, Bildern, Audios, Videos und Objekten.

Im Rahmen von "Eins, zwei, drei, 4.0" lädt das museum schaffen spannende Persönlichkeiten ein zu präsentieren, was sie und unsere Arbeitswelt heute und in Zukunft bewegt.

Programm

Nächster Event:

Wann: 9. Juli 2019, 19 bis 20 Uhr, Türöffnung/Bar: 17.30 Uhr

Für die Work Smart Initiative referiert die Geschäftsführerin Alexandra Kühn an der "New Work"-Feierabendreihe zum Thema Work Smart: Was verstehen wir darunter? Warum zahlt es sich aus.

 

Logo Museum schaffen  
Login
Kontakt
Suchen