JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert. Ohne JavaScript funktioniert die Website nicht korrekt.

Mitgliedschaft Angestellte Schweiz

Ziele der Angestellten Schweiz

  • Bestmögliche Arbeitsbedingungen schaffen
  • Permanente Arbeitsmarktfähigkeit erhalten
  • Aushandlung, Umsetzung und Überwachung der Gesamtarbeitsverträge

Attraktive Dienstleistungen

  • Rechtsberatung und Rechtsschutz
  • Starke Ermässigung bei aktuellen Schulungs- und Weiterbildungsangeboten
  • Prämienvergünstigungen bei Krankenkassen und Sachversicherungen

Mitgliederbeitrag

  • Einzelmitglieder aller Branchen, inkl. MEM-Branche ohne Solidaritätsausweis, bezahlen CHF 150.- pro Jahr.
    Einzelmitglieder der MEM-Branche mit Solidaritätsausweis bezahlen CHF 260.- pro Jahr. Nach Abgabe des Solidaritätsausweises erfolgt eine Rückvergütung von CHF 170.- (Rückerstattung-Solidaritätsausweis CHF 60.- und Zuwendung CHF 110.-). Der Netto-Beitrag beträgt CHF 150.-.
  • Pensionierte bezahlen Fr. 60.- pro Jahr. Dieser Betrag ist nur gültig für bestehende Mitgliedschaften, welche ohne Unterbruch als Mitgliedschaften für Pensionierte weitergeführt werden.
  • Auszubildende bis 26 Jahre bezahlen Fr. 30.- pro Jahr.
Schliessen
  • teaser schmal rotharige

... für einen Mittelstand mit Zukunft

Jetzt in der MEM-Industrie die Arbeitsplätze sichern

Dienstag, 26. Mai 2020

Die exportorientierte MEM-Industrie leidet unter der Wirtschaftskrise aufgrund der Corona-Pandemie bereits jetzt enorm, wie die von Swissmem veröffentlichten Zahlen belegen. Die Branche hat ihre Stärke aber vielfach bewiesen und wird auch diese Krise meistern.

Jetzt ist es vordringlich, die Arbeitsplätze in der MEM-Industrie möglichst umfassend zu sichern. Wenn die Beschäftigten Arbeitsplatzsicherheit haben, werden sie sich für ihr Unternehmen in der Krise hochmotiviert ins Zeug legen. Es muss aber auch im Interesse der Arbeitgeber sein, die Fachkräfte nicht zu verlieren, auf die sie im Aufschwung wieder angewiesen sein werden.

Bisher setzen die Unternehmen vor allem auf Kurzarbeit, was die Angestellten Schweiz sehr begrüssen. Sie fordern, dieses bewährte Instrument weiter einzusetzen und erinnern daran, dass dessen Ziel der Erhalt von Arbeitsplätzen ist. Es darf also in den Betrieben mit Kurzarbeit nicht trotzdem zu Entlassungswellen kommen.

Gerade in der Krise soll in die Zukunft der Unternehmen investiert werden. Dies kann auf verschiedenen Ebenen geschehen: der Innovationsförderung, der Digitalisierung, grünen Technologien und, ganz wichtig, der Weiterbildung. Letztere soll allen Beschäftigten der MEM-Branche offenstehen.

Nicht zuletzt sollen sich die Schweizer Stimmbürger*innen mit der Begrenzungsinitiative der SVP nicht selber ein Bein stellen. Allen Angestellten, welche ihre Arbeitsplätze in der Schweiz erhalten wollen, empfehlen die Angestellten Schweiz dringlich, abstimmen zu gehen und die schädliche Begrenzungsinitiative abzulehnen.

 

Ansprechpartner für Journalisten

Hansjörg Schmid, Kommunikation, 076 443 40 40, hansjoerg.schmid@angestellte.ch

Karin Oberlin, Stv. Geschäftsführerin, 044 360 11 44, karin.oberlin@angestellte.ch

 

Die Angestellten Schweiz sind seit über 100 Jahren die Stimme der Angestellten aus dem Mittelstand und vertreten deren Interessen in der Politik wie in Unternehmen.

Der Verband setzt sich sozialpartnerschaftlich, konstruktiv und zuverlässig für gute Arbeitsbedingungen, faire Löhne und sichere Arbeitsplätze ein – zum Wohl von Gesellschaft und Wirtschaft.

Ihren Mitgliedern bieten die Angestellten Schweiz zudem ein umfassendes, auf persönliche Bedürfnisse angepasstes Angebot an Weiterbildungen, Beratungen, Dienstleistungen und Informationen – für das persönliche Weiterkommen jedes Einzelnen.

Login
Kontakt
Suchen