JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert. Ohne JavaScript funktioniert die Website nicht korrekt.

Mitgliedschaft Angestellte Schweiz

Ziele der Angestellten Schweiz

  • Bestmögliche Arbeitsbedingungen schaffen
  • Permanente Arbeitsmarktfähigkeit erhalten
  • Aushandlung, Umsetzung und Überwachung der Gesamtarbeitsverträge

Attraktive Dienstleistungen

  • Rechtsberatung und Rechtsschutz
  • Starke Ermässigung bei aktuellen Schulungs- und Weiterbildungsangeboten
  • Prämienvergünstigungen bei Krankenkassen und Sachversicherungen

Mitgliederbeitrag

  • Einzelmitglieder aller Branchen, inkl. MEM-Branche ohne Solidaritätsausweis, bezahlen CHF 150.- pro Jahr.
    Einzelmitglieder der MEM-Branche mit Solidaritätsausweis bezahlen CHF 260.- pro Jahr. Nach Abgabe des Solidaritätsausweises erfolgt eine Rückvergütung von CHF 170.- (Rückerstattung-Solidaritätsausweis CHF 60.- und Zuwendung CHF 110.-). Der Netto-Beitrag beträgt CHF 150.-.
  • Pensionierte bezahlen Fr. 60.- pro Jahr. Dieser Betrag ist nur gültig für bestehende Mitgliedschaften, welche ohne Unterbruch als Mitgliedschaften für Pensionierte weitergeführt werden.
  • Auszubildende bis 26 Jahre bezahlen Fr. 30.- pro Jahr.
Schliessen
  • teaser schmal rotharige

... für einen Mittelstand mit Zukunft

MEM-Industrie: Kein Grund zur Panik – Angestellte Schweiz bleiben bei der Forderung nach spürbaren Lohnerhöhungen von bis zu 1,9%

Mittwoch, 28. Aug 2019

Swissmem hat anlässlich einer Medienkonferenz über die Lage der MEM-Industrie informiert. Dass die Arbeitgeber vor dem Lohnherbst schwarz malen, um nicht allzu hohe Erwartungen bezüglich der Lohnerhöhungen zu schüren, war zu erwarten. Die Angestellten Schweiz anerkennen auch, dass es in der Weltwirtschaft aktuell Risiken gibt, sie vermögen aber die doch recht pessimistische Sicht von Swissmem nicht zu teilen.

Dies aus verschiedenen Gründen:

  • Das Konjunkturforschungsinstitut BAK Economics geht davon aus, dass die Risiken im Ausland im Laufe des Jahres 2020 sukzessive in den Hintergrund treten werden.
  • Die MEM-Industrie hat die Krise von 2015 überwunden und wächst immer noch, auch wenn sich das Wachstum verlangsamt.
  • Gemäss BAK Economics wird die MEM-Industrie im Vergleich zur Gesamtwirtschaft 2019 deutlich stärker wachsen: real um 2,5% gegenüber 1,2% der Gesamtwirtschaft. Für 2020 sind die Zahlen 3,2% ggü. 1,7%, für 2021 3,1% ggü. 1,4%.

Es wäre falsch, jetzt die Lohnschraube anzuziehen. Wie Swissmem-Präsident Hans Hess in einem Interview in der Samstagsrundschau betonte, braucht die Branche starke Innovationskraft. Nach wie vor herrscht aber ein Fachkräftemangel. Um den Bedarf an Fachkräften abdecken zu können, muss die MEM-Branche bezüglich Löhne attraktiv sein. Zudem hat die Produktivität in der MEM-Industrie in den letzten Jahren stark zugenommen. Die Löhne müssen diesem Trend jetzt folgen. Die Angestellten Schweiz bekräftigen deshalb ihre Forderung nach Lohnerhöhungen von bis zu 1,9%. Sie bleiben gerechtfertigt.

Der Angestelltenverband unterstützt im Weiteren die Forderungen von Swissmem nach einer raschen Unterzeichnung des institutionellen Rahmenabkommens mit der EU sowie nach genügend Mitteln für Weiterbildungsprojekte.

 

Für Rückfragen:

Hansjörg Schmid, Kommunikation Angestellte Schweiz, Tel. 044 360 11 21

Virginie Jaquet, Kommunikation Angestellte Schweiz, Tel. 044 360 11 43

 

Die Angestellten Schweiz sind seit 100 Jahren die Stimme der Angestellten aus dem Mittelstand und vertreten deren Interessen in der Politik wie in Unternehmen.

Der Verband setzt sich sozialpartnerschaftlich, konstruktiv und zuverlässig für gute Arbeitsbedingungen, faire Löhne und sichere Arbeitsplätze ein – zum Wohl von Gesellschaft und Wirtschaft.

 

 

 

Ihren Mitgliedern bieten die Angestellten Schweiz zudem ein umfassendes, auf persönliche Bedürfnisse angepasstes Angebot an Weiterbildungen, Beratungen, Dienstleistungen und Informationen – für das persönliche Weiterkommen jedes Einzelnen.

Login
Kontakt
Suchen